1957 bis heute -
der Anglerverein "Kirrblick" (ehem. 127 e.V.)
schaut zurück

Am 26.01.1957 trafen sich 12 Angelsportfreunde im "Centralhotel" in Zingst zur Gründungsversammlung des 1. Zingster Anglervereins. Die Leitung der Ortsgruppe des Deutschen Anglerverbandes (DAV) übernahm der Lehrer Heinrich Haarnagel. In den Jahren danach erhöhte sich die Mitgliederzahl beständig, so dass bereits 1960 ein Vorstand, bestehend aus 5 Sportfreunden, die Arbeit des Vereins koordinieren musste. Heute zählt der Zingster Anglerverein ca. 140 Mitglieder und ist damit der zweitgrößte Sportverein unserer Gemeinde.

Bei sportlichen Angelvergleichen haben unsere Mitglieder in den früheren Jahren viele Preise gewonnen, aber auch unsere Vereinsarbeit wurde durch den DAV anerkannt, davon zeugen zahlreiche Urkunden.

1959 erfüllten sich die Mitglieder den Wunsch nach einem Anglerhafen und schufen den heutigen Hafen I mit 20 Liegeplätzen für ihre Angelboote. Später wurde dieser Hafen auch noch überdacht. Besonders stolz waren die Sportfreunde auf das im Jahre 1964 im Hafen selbstgebaute Anglerheim. Im Jahre 1980 begann man mit dem Bau des Hafens II. Zunächst wurde ein offenes Becken gebaut, das im Winter 1981/1982 eine Überdachung erhielt. 1986 entstand im Hafen ein zweites Becken mit 40 Liegeplätzen, dass in den Jahren 1997 bis 1999 komplett rekonstruiert wurde. Dank der Sponsoren, Gemeinde Ostseeheilbad Zingst, Fa. Döring, Betonwerk Barth Wolfgang Theil, Elektrobetrieb Gerhard Hünrichs, Fa. Inros Rostock Peter Lietzkow, Fa. Dieter Schütt und Dank aller unermüdlicher Helfer aus unserem Verein, entstand eine sehenswerte Anlage.

Während uns die Gemeinde Zingst den Hafen I von Beginn an kostenlos zur Nutzung überließ, fielen für den Hafen II jedes Jahr erhebliche Pachtzinsen an. Aus diesem Grunde waren die Mitglieder bestrebt, das Hafengelände II zu kaufen, was auch im Jahre 2004 gelang. Alle Mitglieder beteiligten sich an der Kaufsumme mit einer zinslosen Einlage. Wir können stolz auf diese Anlage sein, die in den letzten Jahren mit Hilfe unserer Sponsoren und der aktiven Sportfreunde noch schöner und zweckmäßiger gestaltet wurde.

Die Chronik des Vereins, die vom Sportfreund Wolfgang Eggert erarbeitet wurde, gibt einen Überblick über die vergangenen 50 Jahre. Sie zeigt aber nicht nur wie bei uns gearbeitet wird, sie zeugt auch davon, dass wir Angler feiern können, dass wir die Kinder und Jugendlichen in unsere Gemeinschaft einbeziehen, wie z.B. Hafenfest für Kinder, Anglernachmittage für Kinder und Jugendliche und Teilnahme am Kutterrudern der Gemeinde.

Im Laufe der mehr als 50 vergangenen Jahre wurden die Geschicke des Vereins unter der Leitung der Sportfreunde Heinz Watzke, Erwin Nöldner, Manfred Mehte, Klaus Neumann, Günter Bruse, Armin Lemcke, Manfred Lachmann, Hans-Jürgen Wischnewski, Günter Döhrendahl, Rainer Eiweleit,Werner Strohalm, Wolfgang Theil, Christian Bartusch und derzeit Frank Buse Bartusch gelenkt. All diesen Vorsitzenden und nicht zuletzt allen Angelsportfreunden war stets, neben einer sinnvollen und erholsamen Freizeitgestaltung, das sportlich faire Angeln und die Einhaltung der gesetzlichen Grundlagen für den Umwelt- Gewässer-, Landschafts- und Naturschutz sowie die Hege und Pflege des Fischbestandes in unseren heimischen Gewässern oberstes Gebot.

Auf einer Mitgliederversammlung am 10.12.2006 hat sich der Verein den Namen "Kirrblick" gegeben. Ausgestattet mit einem neuen Logo kann es nun auch in den nächsten Jahren gut weitergehen.